Willkommen auf HS Rahden weltweit 2016 - Besondere Jahrestage
Anmelden bei hsrahden.de    [online: 4 / 0]
Termine  · Newsfeeds  ·  Weblinks  ·  Kontakt
.:: Willkommen in der Hauptschule Rahden! ::.

Wir sind hier! Und so sieht's drinnen aus.

Team-Training st├Ąrkt die Klassengemeinschaft
[#231] Veröffentlicht von Dettke am Freitag, 11. November 2016 @ 14:43:00 (16 Seitenaufrufe) (Artikel drucken Artikel genauer betrachten Artikel empfehlen | Klassen | 9 gefällt das | Gefällt mir auch)
Freunde

Ein gutes Team schafft alles

Bericht ┬ę Alexandra Strunk, bearbeitet von A. Dettke

In den Tagen vor den Herbstferien (5. bis 7. Oktober) hat die Klasse 8a von Frau Meyer-Schell einen Versuch gewagt, der vielleicht Schule machen k├Ânnte: Sie hat Teamtraining gemacht. Drei Tage. Ziel: Selbst wenn wir einzeln gut sind, k├Ânnen wir doch viel mehr bewegen, wenn wir zusammenwirken. Wir wollen wissen, ob wir unsere F├Ąhigkeiten auch b├╝ndeln k├Ânnen und wie das geht. Dazu haben sich die Klasse, Frau Meyer-Schell und der Co-Klassenlehrer, Schulleiter Grunwaldt, vertrauensvoll in die professionellen H├Ąnde unserer Schulsozialp├Ądagogin Alexandra Strunk begeben. Frau Strunk und Frau Meyer-Schell trugen beide ihren gro├čen Erfahrungsschatz zusammen und planten und organisierten das Teamtraining gemeinsam. Am ersten Tag ging es ins evangelische Gemeindehaus an der Kirche in Rahden.

Ev. Gemeindehaus, Foto ┬ę J├Ârn Spreen-Ledebur, NW Der Tag startete mit einem Fr├╝hst├╝ck. Nicht einfach so, als netter Einstieg, sondern gleich dicht am Thema: Die Klasse teilte sich in Kleingruppen, die Gruppen erhielt den Auftrag, f├╝r eine andere Gruppe das Fr├╝hst├╝ck zuzubereiten, und zwar so, dass sich jeder in der anderen Gruppe an seinem Fr├╝hst├╝ckstisch wohl f├╝hlen w├╝rde. Dazu mussten die Gruppen sich gegenseitig befragen, was ihnen ├╝berhaupt schmeckt und wie sie sich einen liebevoll gedeckten Tisch vorstellen. Es ging darum, sich gegenseitig wahrzunehmen und ernsthaft aufeinander einzugehen.

Nach diesem Auftakt ging der Tag weiter mit allerhand Kooperationsspielen, darunter eine Einheit zum Thema "Wut". Was bringt mich auf die Palme? Was passiert dann mit mir? Und mit den anderen? Ziel: Ärger und auch Wut sind Gefühle, die jeder mal hat, das ist ganz normal. Nur wie man damit umgeht, das macht den Unterschied.

Mission Impossible! Ein Computervirus bedroht die Stadt! Findet den Code, der den Virus unsch├Ądlich macht! Das war der Auftrag f├╝r den Nachmittag. Mit guter Absprache, Kreativit├Ąt und Zusammenarbeit sollte das Problem gel├Âst werden...

Hochseilgarten, Foto ┬ę Anguane, pixelio Tag 2, Wechsel in den Hochseilgarten in Bad Oeynhausen. Kann ich nicht! Mach ich nicht! Will ich nicht! - Doch, doch, zusammen schaffen wir das. Und tats├Ąchlich, am Ende sind alle gl├╝cklich und zufrieden, stolz auf ihr K├Ânnen. Sogar der nicht eingeplante Wettlauf mit dem Fahrplan des Zuges zur├╝ck nach Rahden wurde locker gemeistert.

Am dritten Tag - zur├╝ck im Gemeindehaus - gab's eine "Fluss├╝berquerung". Unter eingeschr├Ąnkten Bedingungen mussten alle aus der Klasse vom einen "Ufer" ans gegen├╝berliegende gebracht werden. Schwierig! Schwer! Aber zusammen: schaffbar. Auch der Code von Mission Impossible wurde an diesem Tag noch von der ehrgeizigen Klasse 8a in hervorragender Teamleistung geknackt. Stadt gerettet.

Res├╝mee am Ende der Veranstaltung: Wir sind m├Ąchtig stolz auf uns, wir haben es geschafft, uns gegenseitig zuzuh├Âren, uns zu einigen, uns zu konzentrieren, ├╝ber unsere Grenzen zu gehen, uns gegenseitig zu helfen und noch viel mehr... Ach ja, und nat├╝rlich, den Zug zu kriegen!

Und Frau Strunk meint: Liebe Klasse 8a, ihr k├Ânnt stolz auf euch sein! Nehmt viele dieser F├Ąhigkeiten mit in den Schulalltag! Das war Spitze!!!

Like!


Schulausflug 2016
[#230] Veröffentlicht von Dettke am Freitag, 22. Juli 2016 @ 16:30:25 (122 Seitenaufrufe) (mehr... | 1221 weitere Zeichen | Artikel drucken Artikel empfehlen | Schule | 48 gefällt das | Gefällt mir auch)
Reisen

Schulausflug Nummer 3

Es ist zur Tradition geworden: der Ausflug mit der ganzen Schule. Alles, was Beine hat, ist dabei, diesmal in Osnabr├╝ck, genauer: ein Teil zum Zoo, ein anderer ins Planetarium, ein dritter in die Wipfel der B├Ąume, in den Kletterwald, der letzte Teil in den Untergrund als Bergm├Ąnner.

Hier zun├Ąchst ein paar Bilder von der Sternengucker-Gruppe (die anderen Fotos sind noch nicht fertig gesichtet und bearbeitet).


Im Planetarium - dies ist eine beeindruckende Darstellung unserer n├Ârdlichen Sternbilder (Foto: Planetarium Osnabr├╝ck)

Im Planetarium gab es gerade ein interessante Ausstellung, die man am besten dann genie├čen kann, wenn man sich selbst in der Ausstellung fotografiert, deshalb mussten alle Teilnehmer ihre Handys mitbringen. So sah das dann aus:


Nur auf einem Foto ist der 3D-Effekt so klar erkennbar! Sieht doch echt aus, oder?

Weitere Bilder auf der Folgeseite. Oben auf "mehr..." klicken.


Aufruf: Abschluss-T-Shirts
[#229] Veröffentlicht von Dettke am Sonntag, 08. Mai 2016 @ 22:55:06 (225 Seitenaufrufe) (Artikel drucken Artikel genauer betrachten Artikel empfehlen | Klassen | 61 gefällt das | Gefällt mir auch)
Schule

Idee!

von Arndt Dettke, Webmaster

Vor ein paar Tagen fiel mir ein altes T-Shirt in die H├Ąnde, von dem ich kaum noch wusste, woher ich es ├╝berhaupt hatte: das T-Shirt der Abschlussklassen unseres Jahrgangs 1996/1997. Und mir fiel gar nicht mehr ein, wer das denn damals war, 1997? Wen haben wir da in die weite Welt geschickt? Was ist aus ihnen geworden? War das die Abschlussfeier, wo Georgia gesungen hat? Ich wei├č es nicht mehr. Wie schade!

Ein anderes T-Shirt (das ich tats├Ąchlich noch ab und zu selber anziehe) ist das vom Abschlussjahrgang 2010/2011. Daran erinnere ich mich noch als w├Ąre es heute. Nicht nur, weil es f├╝r mich ein ganz besonderer Jahrgang war, sondern auch, weil es hier eine sch├Âne Seite zu diesem Abschluss gibt, hier n├Ąmlich.

Langer Rede kurzer Sinn: Beim Betrachten des T-Shirts von 1997 kam mir der Gedanke, wie sch├Ân es doch w├Ąre, wenn es hier eine ganze Fotogalerie mit allen Abschluss-T-Shirts aller Abschlussjahrg├Ąnge g├Ąbe! Was haltet ihr davon? Schickt doch einfach Fotos, auf denen die T-Shirts zu sehen sind, an mich (meine Kontaktdaten findet ihr hier, und da ganz unten auf der Seite). So eine Galerie w├╝rde gut in eine Schulchronik passen, die ja hoffentlich auch einmal von der Hauptschule geschrieben werden wird. Bald ist unsere Schule schlie├člich Rahdener Geschichte. Geschichte, die es wert ist, f├╝r die Nachkommenden festgehalten zu werden. Oder?


Die T-Shirts der Abschlussjahrg├Ąnge 1997 und 2011. Gibt es noch Bilder von den vielen anderen Abschluss-T-Shirts? Dann her damit!



Anmerkung: Die ersten T-Shirts sind da! Schaut sie euch hier an! Und schickt mehr (z.B. an diese Adresse: t-shirts@hsrahden.de)!

Stolpersteine nun auch in Rahden
[#228] Veröffentlicht von Dettke am Donnerstag, 24. Dezember 2015 @ 12:39:17 (308 Seitenaufrufe) (mehr... | 2202 weitere Zeichen | Artikel drucken Artikel empfehlen | Events | 100 gefällt das | Gefällt mir auch)
Informationen

Ein Moment der Stille

Text und Fotos: ┬ę HS Rahden weltweit, Arndt Dettke; siehe auch die Presse in Rahden

Kennen Sie das? Es ist laut, Geschrei von hier, Rufen von da, der Stra├čenverkehr rauscht vorbei, es rumpelt und kr├Ąchzt, knattert und schabt - und trotzdem passiert etwas, dass Sie denken, hier bleibt gerade die Zeit stehen, alles verneigt sich vor diesem Augenblick, vor diesem Moment der Stille.

Diesen Augenblick haben die Menschen erlebt, die am 27. November vor dem Haus standen, in dem lange Zeit die Buchhandlung Kaiser zu finden war, am Ende der Steinstra├če, kurz vor dem alten Kreisverkehr. Hier wurde an diesem kalten Novembermorgen das Kaddisch vorgetragen, das Gebet, mit dem Achtung ausgesprochen wird, Achtung vor Gott und damit Achtung vor den Dingen, die Gott geschaffen hat, und Achtung vor seinen Taten, auch wenn wir Menschen sie manchmal nicht verstehen, zum Beispiel, wenn ein lieber Mensch stirbt. Erklingt dieses Gebet, so ruht die Welt, denn Gott wird geheiligt und mit ihm seine Werke. Wer dabei war am 27. November, hat das gesp├╝rt.

Die Toten, die dort geehrt wurden, sind die Mitmenschen aus Rahden, die vor vielen Jahren aus der Mitte ihrer Freunde, ihrer Arbeit, ihrer Pflichten und Freuden, aus ihrer Heimat herausgerissen wurden, nur weil sie einer anderen Glaubensgemeinschaft angeh├Ârten. Ihre gemeindlichen und famili├Ąren Aufgaben und damit ihr Gewicht als Rahdener B├╝rger z├Ąhlten nicht mehr, die Verflechtung der j├╝dischen Menschen in Rahden mit dem Gro├čen und Ganzen, mit dem Wohl der Stadt, wurde von Heute auf Morgen zerrissen. Die Rahdener Juden wurden weggeschafft, verfrachtet - aus der Mitte Rahdens entfernt. Viele ├╝berlebten nicht.


Seit dem 27. November - seit dem Kaddisch, das das Gedenken wachhalten soll - liegen in Rahden Stolpersteine vor den H├Ąusern der ehemaligen j├╝dischen Mitb├╝rger, zun├Ąchst vor drei H├Ąusern, in Zukunft auch vor den anderen. Im Buch "Sie lebten mitten unter uns", das unsere Kollegin Ursula Ester-Hartke mit Sch├╝lergruppen zusammengestellt und verfasst hat, findet man trotz seiner Informationsf├╝lle nur einen winzigen Ausschnitt aus dem Leben und Wirken der Rahdener j├╝dischen Gemeinde und ihrem Schicksal. Und schon dieser winzige Ausschnitt vermittelt, welch eine Wunde im Geflecht einer funktionierenden Stadt zur├╝ckblieb, wie schlimm das alles war. Damit dies nicht in Vergessenheit ger├Ąt, liegen nun die Stolpersteine des K├╝nstlers Gunter Demnig auch bei uns in Rahden. Als Erinnerung an die Menschen, die dort lebten, und als Mahnung gegen Vorurteil und Hass in jeder Form.


Auf der Folgeseite einige Bilder der Steinlegung. Oben auf "mehr..." klicken.


Cover-Art
[#227] Veröffentlicht von Dettke am Sonntag, 16. August 2015 @ 23:06:59 (318 Seitenaufrufe) (Artikel drucken Artikel genauer betrachten Artikel empfehlen | Schule | 154 gefällt das | Gefällt mir auch)
Unterricht

Deckbl├Ątter k├Ânnen auch sch├Ân sein

Hier ist ein kleines Beispiel f├╝r Anstrengung, die sich lohnt. Ein paar Buntstifte, ein bisschen Nachdenken und eine halbe Stunde Zeit, und schon kann so etwas dabei herauskommen wie bei Herrn Dettkes Deckblattvorlagen f├╝r Musik (hier f├╝r die 10. Klasse):


Wenn man auf die Einzelbilder klickt, wird das Cover in Originalgr├Â├če angezeigt. Wer liefert weitere sch├Âne Beipiele?



» Alle Artikel anzeigen
 
.:: Fächerbezogene, kommentierte Links ::.

.:: Aus unserem Kunstunterricht ::.

Zur Galerie: klicken!


.:: Übersicht: die nächsten 10 Termine ::.
12.12.16 bis 13.12.16  Mevlid - Der Geburtstag des Propheten Mohammed
15.12.16 bis 15.12.16  Schulausflug Nummer 4
20.12.16 bis 20.12.16  DRK-Blutspende-Termin
23.12.16 bis 08.01.17  Weihnachtsferien
03.02.17 bis 03.02.17  Ausgabe der Halbjahreszeugnisse
06.02.17 bis 06.02.17  Beweglicher Ferientag
25.05.17 bis 25.05.17  Christi Himmelfahrt
26.05.17 bis 26.05.17  Beweglicher Ferientag
15.06.17 bis 15.06.17  Fronleichnam
16.06.17 bis 16.06.17  Beweglicher Ferientag

.:: Besuchen Sie andere Schulen in der Region! ::.

Gymnasium Rahden